Plugin Slider


Ferienprogramm 2015 - Sau viel Spaß beim Baseball

- Baseball in Steinkirchen sucht Nachwuchs -

„Da kommen Erinnerungen auf“, die alten Baseball Hasen genießen die Situation. Endlich einmal wieder Kinder auf dem Baseballplatz der Steinkirchner Cobras, den die Mitglieder 2013 stolz errichteten.
Das Ferienprogramm bot am 8. August ein Baseballtraining für Kinder an. Bei 35 Grad im Schatten meisterten 7 Kinder ihr allererstes Training. Sobald der Ball im Handschuh landet ist die Motivation geweckt! Den Kleinen geht es nicht anderes als den Gründungsmitglieder der Baseball Abteilung Steinkirchen. Schlagen, werfen, fangen, rennen - am liebsten doch gleich alles auf einmal.
Die jungen Trainer erklären die grundlegenden Regeln dieser amerikanischen Sportart. „Dass es in Steinkirchen ein Baseball Team gibt, das ist schon etwas besonderes“, so die Mitglieder des Teams, welche teilweise schon seit 2005 am Ball sind. Doch genau Baseball ist ein Sport für jedermann. Schnelle Sprints sind ebenso wichtig wie ein exakter Wurf oder ein sauberer Schlag ins Feld. Auch Köpfchen ist gefragt und bei hunderten von Regeln ist Konzentration wichtig. Insgesamt kann man jedoch das Spiel ein klein wenig mit Brennball vergleichen. Den Kindern geht es aber mehr um den Spaß und den Drang zum exotischen.

Genau diesen Spaß wollen wir, die Cobras, bei euch Kids da draußen wecken!

Jeder kann unverbindlich zum Schnuppern vorbeikommen und zur "Cobra" werden. Trainiert wird auf dem Baseballplatz in Steinkirchen, hinter der Kirche. Auf zahlreiches Kommen freuen sich die Trainer der Baseball - Minimannschaft.

(Bericht von Katharina S.)

- Bildergalerie

zum Seitenanfang


6. Baseball - Freundschaftsturnier der Steinkirchen Cobras

Vergangenen Sonntag luden die Basballer der SpVgg Steinkirchen wieder zum all- jährlichen Freundschaftsturnier in die Sporthalle in Steinkirchen ein. Bekannte Größen aus der Umgebung, wie die Freising Grizzlies, die Dachau Tigers, die Elsendorf Scorpions und die Cardinals aus Reichertshausen folgten der Einladung an diesem strahlend sonnigen Tag. Die Cobras und die Cardinals traten dabei mit jeweils zwei Mannschaften an.

Zum Auftaktspiel traten die Cobras 1 gegen die Tigers an, welches die Hausherren mit einem Punkt Vorsprung knapp gewannen. In den weiteren Spielen waren es meist nur geringe Punktunterschiede, welche die Mannschaften voneinander trennte. Gegen Mitte des Turniers mussten dann die Cobras 2 gegen die Cardinals 1, den späteren Turniersieger, antreten. Mit drei schnellen Outs, einem gefangenen Flyball und zwei kurzen Outs am 1. Base, konnten die Cobras dann den späteren Turniersieger knapp mit 4:3 in die Schranken weisen. Auch die Cobras 1 konnten, nach einem gewonnen und einem verlorenen Spiel, gegen die zweite Mann- schaft der Cardinals punkten. Aufgrund der zugelassenen Runs standen dann am Ende des Turniers die Cardinals 1 als Turniersieger fest.

Die Spieldauer eines jeden Spieles betrug max. 7 Innings oder 16 Minuten. Insgesamt fanden an diesem Turniertag 21 Spiele statt. Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Neben Kaffee und diversen Kuchen, gab es noch verschiedene Salate, Wiener und warmen Leberkäse im Angebot.

Am Ende des Turniers wurden dann an alle beteiligten Mannschaften die vom Spielertrainer Peter Schemitsch selbst gestaltete Pokale durch den Abteilungsleiter Robert Rabl übergeben.

(Bericht von Roland E.)

 

Die Spielergebnisse im Einzelnen ...


Cobras beim Jahresabschlußturnier der Cardinals in der Ilmtalhalle

In der Ilmtalhalle in Reichertshausen luden die Hausherren „Cardinals“ am vergangenen Samstag (14.Dez.) die Base- baller aus der Umgebung zum BBQ-Jahresabschlußturnier ein.
Neben ihren direkten Nachbarn, den Steinkirchen Cobras, nahmen auch die Baseballer aus Dachau, Markt Indersdorf, Allershausen, Elsendorf und Reichertshausen selber teil.
Die Cobras begannen das Turnier sehr nervös und so mussten sie letztendlich, nach individuellen Fehlern, den Sieg deutlich aus der Hand geben.
Durch die motivierende Ansprache ihres Trainers P. Schemitsch, fanden die Cobras dann aber wieder zu einer besseren Leistungsausbeute zurück und konnten so auch im Verlaufe des Turniers gegen die Mannschaft Cardinals II einen knappen Sieg verbuchen.

Am Nachmittag konnten sich dann auch eingeladene Teams der Fussballer, der Spielevereinigung Steinkirchen/Jetzendorf, des TSV Reichertshausen und der Feuerwehr Paindorf, in dieser Sportart versuchen. Dabei konnte die Mannschaft der SG Steinkirchen/Jetzendorf unter deren Trainer Christoph Wittmann dieses Gauditurnier für sich entscheiden. Sicher trug aber auch dazu bei, daß sich unter dieser Mannschaft ehemalige Jugendspieler der Cobras befanden.
Zur Freude aller Teilnehmer wurden sie für ihre Teilnahme durch den Abteilungsleiter der Cardinals, H. Keck mit entsprechenden Preisen und Pokalen belohnt.

Nach diesen Spielen ging es dann wieder mit den aktiven Baseballern weiter und es wurde dann um jeden Ball gefightet, um zum Schluß einen Sieger zu erküren.
Als Sieger ging dann Elsendorf, gefolgt von den Cardinals I und Cardinals II aus diesem Turnier, die Cobras erreichten einen guten 5. Platz.
Auch für das leibliche Wohl sorgten im Hintergrund viele helfende Hände, die zum Gelingen dieses Jahresabschlußturniers beigetragen haben.

Die Cobras wünschen auf diesem Wege allen Baseballern und Sportbegeisterten schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Wer mehr Interesse hat oder uns bei Spielen im kommenden Jahr besuchen möchte, kann sich gerne über unsere Internetseite http://www.spvgg-steinkirchen.de/abteilungen/baseball/ weiter Informationen besorgen.

(Bericht von Roland E.)

zum Seitenanfang


Überragender Sieg zum Abschluss der Freiluftsaison

Am Sonntag, den 20.10.2013 trat die Jugendmannschaft der Steinkirchen Cobras zum letzten Spiel der diesjährigen Freiluftsaison gegen die Indersdorf Fireflies auf heimischen Boden an.

Ein besonderer Dank gilt dabei Oliver Keck von den Reichertshausen Cardinals, der ohne lange zu fackeln den durch mehrere Spielerausfällen geschwächten Cobras zu helfen, und durfte nach Rücksprache mit den Schiedsrichtern und dem Coach der Fireflies eingesetzt werden. So konnten die Cobras wenigstens mit 6 von 9 Spielern auf´s Spielfeld gehen.

Die Cobras nahmen das Spiel sofort in die Hand und ließen dem Gegner kaum eine Chance irgendwie ins Spiel zu kommen. Das Pitcher-Catcher-Spiel von Matthias Hanhart und Josh Couch funktionierte fast perfekt, so dass die Indersdorfer fast keine Möglichkeit hatten, einen Hit (Schlag) zu machen. lm Angriff zeigten die Cobras eine ungewöhnliche Kaltschnäutzigkeit und punkteten unermüdlich. Oliver Keck zeigte super Qualitäten als Schlagmann, denn auf einen Double ließ er auch sofort einen Homerun folgen. Nach zwei schönen Paraden von Zoé Reiter am 1. Base, konnten die Cobras das Spiel nach dem 4. Inning mit der Mercy-Rule bei einem Punktestand von 29:2 für sich entscheiden.

(Bericht von Thimo L.)

zum Seitenanfang


Die jungen Cobras beißen wieder!

Am Sonntag, den 23.06.2013, spielte die Jugend der Steinkirchen Cobras gegen die Fireflies aus Indersdorf. Im 1. Inning griffen die Fireflies sofort an und konnten 3 Run`s erzielen. Judith H. eröffnete das Spiel für die Cobras und konnte bei Ihrem ersten Schlag einen In-Park-Homerun den Gegner beeindrucken. Das erste Inning wurde bei einem Punktestand von 3-7 für die Steinkirchener beendet.

Den Angriff der Indersdorfer im 2. Inning wurde vom Cobras-Pitcher Matthias H. mit 3 Strike-out’s in Folge und 0 Run`s vernichtend beendet. Nach dem Wechsel knüpften die Cobras an die Leistung vom ersten Inning an. Unter anderem konnte Josh C. mit einem Second-Basehit einige Punkte für die Cobras erarbeiten. Das 2. Inning endete mit 3-16 Punkten für die Cobras.

Im 3. Inning schafften die Fireflies dann doch noch einmal einen Run.
Als Judith H. wieder am Schlag war, konnte Sie mit einem Third-Basehit 3 Punkte für die Cobras ermöglichen. Nach einer Spielzeit von 70 Minuten beendete Zoé R. mit dem Siegespunkt das Spiel mit 20 Punkten Vorsprung vorzeitig mit der Mercy-Rule bei einem Punktestand von 4-24 Punkten für die Steinkirchen Cobras.

Dieser Sieg war nur durch eine optimale Mannschaftsleistung möglich. Würde man die Leistung aller Spieler kommentieren, würde dies den Rahmen dieses Berichtes sprengen. Herzlichen Glückwunsch an die gesamte Mannschaft. Besonderer Dank gilt auch dem neuen Teamchef Jonas Reiter, der mit viel Feingefühl und Ausdauer die Taktik der Mannschaft optimiert hat.

(Bericht von Thimo L.)

zum Seitenanfang