Zurück in die "Un-"Normalität

Als Vorstand möchte ich unsere Mitglieder kurz über den Stand der Dinge zu den Corana-Einschränkungen berichten.

Liebe Mitglieder!

Seit Juni gibt es für manche Abteilungen Lockerungen, verbunden mit Trainings- und zum Teil auch eingeschränkten Spielbetrieb.
Die dazu gehörigen Hygieneregelungen, die jeder Fachverband individuell ausgibt, und für uns das Maß der Dinge sind, stellen uns des Öfteren vor neue Probleme, gerade auch deshalb, da diese sich (gefühlt) stündlich wieder ändern.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Abteilungs- und Übungsleitern und den unterstützenden Personen sehr herzlich bedanken. Ohne deren unermüdlichen Einsatz, wäre ein Trainingsbetrieb undenkbar.

Nachwievor können wir nur eingeschränkten Freiluftsport anbieten. Die Sporthallen, in gemeindlicher Hand, sind nach wie vor gesperrt. Hier haben wir keinerlei Einfluss. Hygienekonzepte dort müssen vom Träger umgesetzt werden. Nach den uns vorliegenden Informationen, sind alle kommunalen Sporthallen im Landkreis noch von der Schließung betroffen.

Wie gehts weiter? Ich habe ehrlich keine Ahnung. Über aktuelle Änderungen werde ich hier auf der Website immer wieder berichten. Details zum Sportbetrieb werden immer über die Übungsleiter kommuniziert.

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund und uns gewogen.

Christian Kleinheinz
1. Vorstand