2012 - Werner Hofmann neuer Chef der Stockschützen

Werner Hofmann ist der neue Abteilungsleiter der Stockschützenabteilung in der Spielvereinigung Steinkirchen. Zu seinem Stellvertreter wurde Alfred Fankhauser gewählt.

Mit Dank verabschiedet wurde der bisherige Abteilungsleiter Josef Rabl. Nahezu 30 Jahre führte er diese Abteilung und hielt immer die Fäden fest in der Hand. In der 55-jährigen Vereinsgeschichte war er der dienstälteste Abteilungsleiter. Unter seiner Regie wurden zum 25-jährigen Vereinsjubiläum 1982 zwei neue Stockbahnen gebaut, die vor zwei Jahren saniert wurden. Josef Rabl gehörte mit zu denen, die die SpVgg 1957 aus der Taufe hoben und war selbst aktiv in der Seniorenmannschaft der Fußballer.


Erneuerung der Stockbahnen 2009

Nachdem der Asphaltbelag in den letzten Jahren immer mehr Unebenheiten aufwies, entschloss man sich im Verein, an eine Erneuerung durch Beton-Pflastersteine heranzugehen. Dem Vereinsausschuss wurde im Frühjahr 2010 ein Kostenangebot über 6.000 Euro vorgelegt. Nachdem die Stockschützenabteilung seit ihrem Bestehen noch keinerlei größeren Anschaffungen vornahm, war man sich im Ausschuss auch sofort einig, diesem Vorhaben zuzustimmen.

Über 400 Arbeits- und 15 Traktorstunden wurde aufgewendet und anstatt des bisherigen Asphaltbelages wurden Beton-Pflastersteine verlegt und abgerüttelt. 3.400 Euro waren die Ausgaben für Materialkosten. Hieraus gewährte die Gemeinde einen Investitionszuschuss von 15 Prozent, sodass für die gesamte Maßnahme auf den Verein nach Abzug von Spenden ein Betrag von 2.840 Euro zukam.

Mit viel Eifer und Ehrgeiz gingen die Stockschützen an die Arbeit und bewiesen damit ihren Zusammenhalt und Gemeinschaftssinn unter der Organisation ihres Abteilungsleiters Josef Rabl. Er selbst ist auch Gründungsmitglied der Spielvereinigung und seit 1982 dienstältester Abteilungsleiter im Verein. Dafür wurde er bereits vom BLSV mit der „Verdienstnadel in Gold“ ausgezeichnet. Auch der Landkreis Pfaffenhofen ehrte und würdigte diese langjährige ehrenamtliche Tätigkeit.